OK & akzeptieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Wir setzen Cookies von Drittanbietern ein, um z.B. unseren Anfahrtsweg anzuzeigen. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiteres finden Sie unter:
Zur Datenschutzerklärung        Zum Impressum

Info Endodontie (Wurzelkanalbehandlung)

Zurück zur Leistungsübersicht

Eine Wurzelkanalbehandlung ist oft die letzte Möglichkeit, einen erkrankten Zahn zu erhalten. Sie stellt eine aufwendige Behandlungsmaßnahme dar, bei der nur die sorgfältige Durchführung aller Schritte zum dauerhaften Erfolg führt.

Durch tiefe Karies kann es zum Eindringen von Bakterien in das Zahnmark und den Nerv kommen. In der Folge entsteht eine meistens schmerzhafte, manchmal aber auch schmerzlose Entzündung des Zahnmarks durch die der Zahnnerv absterben kann. Es breiten sich Bakterien im Inneren des Zahnes und an der Wurzelspitze aus, welche auch durch den Zahn in den Kieferknochen austreten können. Sie verursachen dann eine Entzündung im Kiefer, aus der sich eine Zyste oder eine Vereiterung ("dicke Backe") entwickeln können.

Die einzige Möglichkeit, einen Zahn mit entzündetem oder abgestorbenem Zahnmark zu retten und dauerhaft zu erhalten, besteht darin, das entzündete bzw. tote Gewebe und die Bakterien möglichst vollständig aus dem Zahninneren und den Wurzelkanälen zu entfernen und anschließend die Wurzelkanäle dicht und vollständig zu füllen.
Durch die spezielle Ausrüstung unserer Praxis, ist es uns mit Hilfe optischer Vergrößerungshilfen (Lupenbrille, Mikroskop) möglich, auch komplizierte Wurzelkanalkonfigurationen aufzubereiten und den Zahn endodontisch zu behandeln